11 Tipps, um in Rocket League unschlagbar zu werden

Es ist 3 Jahre her, dass Rocke League auf den Markt kam, aber das Spiel ist lebendiger denn je …

Obwohl Rocket League kein besonders neuer Titel ist (er kam 2015 heraus), hält er weiterhin viele Spieler auf der ganzen Welt an den Controllern fest.

Das Hauptmerkmal dieses Spiels mit sehr einfacher Mechanik ist die hohe Wettbewerbsfähigkeit: Obwohl es einfach ist, die Grundlagen zu erlernen und im Vergleich mit anderen unerfahrenen Spielern gute Ergebnisse zu erzielen, ist es alles andere als einfach, ein Profi in Rocket League zu werden.

In diesem kurzen Artikel zeige ich dir 11 kleine Tricks, die dich, umgesetzt und begleitet von Ausdauer und einem Minimum an natürlichem Talent, schon bald dazu bringen könnten, dich mit den besten Spielern der Welt messen zu können!

Wie man ein Profispieler in der Rocket League wird

Um den enormen Erfolg dieses kompetitiven Videospiels zu messen, muss man sich nur vorstellen, dass die Rocket League Championship Series (RLCS) letztes Jahr einen Vertrag mit NBC für die Live-Übertragung des Events unterzeichnet hat. In einem solchen Kontext ist es leicht zu verstehen, wie viel Übung und ein paar kleine Tricks erforderlich sind, um konkurrenzfähig zu werden.

1- Personalisieren Sie den Raum

Der Übungsmodus, der häufig verwendet wird, um sich mit der Spielsteuerung vertraut zu machen, kann auch für einen anderen Zweck nützlich sein, nämlich einen Blick auf die Kameraeinstellungen zu werfen. Tatsächlich ist die Anpassung der Kamera ein Detail, das von Spielern zu oft unterschätzt wird: Das Testen der Entfernung zum Auto, der Weite des Sichtfelds und des Winkels kann eine Möglichkeit sein, das Spielerlebnis “freundlicher” zu gestalten und uns zu erleichtern während unserer Spiele.

2- Respektieren Sie die Rollen

Wenn Sie in 2vs2-Spielen nicht viel mitbekommen, nehmen Rollenspiele in solchen mit 3 oder 4 Mitspielern eine große Bedeutung ein. Wenn man die erfahrensten und versiertesten Spieler spielen sieht, kann man tatsächlich feststellen, dass sie sich nicht alle chaotisch auf die Kugel stürzen, sondern die Rollen ordentlich verteilen.

Es gibt diejenigen, die verteidigen, und diejenigen, die angreifen, möglicherweise wechselnde Rollen während des Spiels. Wenn Sie planen, alleine zu spielen und das Team zum Sieg zu schleppen … nun, vielleicht haben Sie das falsche Spiel!

3- Die Handbremse

Ein professioneller Rocket League-Spieler weiß und weiß, wie man die Handbremse perfekt benutzt. Es ist ein sehr nützliches Werkzeug, um schnell die Position Ihres Autos zu ändern oder schwungvolle Striche und Bewegungen auszuführen.

Spiele mit weniger erfahrenen Benutzern, mit Bots oder im Übungsmodus sind die idealen Umgebungen, um sich mit diesem allzu oft unterschätzten Tool vertraut zu machen.

4- Verfolge den Ball nicht …

Der Instinkt, besonders für Anfänger, ist es, auf den Ball zuzugehen, um ihn in Richtung des gegnerischen Tors zu werfen. Oft kann dieses Verhalten jedoch einen Teamkollegen in einer günstigen Position behindern.

Wenn Sie sich nicht in einer optimalen Schusssituation befinden, könnte eine gute Taktik darin bestehen, einen Gegner zu „tackeln“ und einem Mitspieler grünes Licht zu geben. Zu wissen, wann man den Ball loslassen muss, ist auch eine der großartigen Eigenschaften von Profispielern.

5- Die Passage, diese Unbekannte

Wie bereits erwähnt, besteht der Hauptinstinkt beim Spielen von Rocket League darin, den Ball ohne viel Zeremonie ins Netz zu werfen. Man muss jedoch kein Genie sein, um zu verstehen, dass diese Initiativen mit einer aufgestellten Verteidigung oft kläglich scheitern.

Auf der Suche nach einer glücklichen Seite oder auf jeden Fall versucht, einem Teamkollegen zu dienen, kann ein Assist die richtige Wahl sein. Ein großer Vorteil in diesem Sinne ist es, Gefährten zu haben, mit denen man schon lange spielt oder mit denen man in Echtzeit kommuniziert.

6- Wer einen Mitspieler findet, findet einen Schatz

Die Harmonie zwischen Teamkollegen ist in einem kompetitiven Spiel wie Rocket League etwas ganz Überragendes: Unabhängig von seinem Level ist gemeinsames Üben und Wachsen ein guter Weg, um zusammenzuwachsen und Ziele zu erreichen, die mit unbekannten Teamkollegen schwer zu erreichen sind.

Im Laufe der Spiele lernen die Teammitglieder sogar, die Absichten der anderen zu erkennen und sich im Einklang zu bewegen, ohne überhaupt kommunizieren zu müssen.

7- Verwenden Sie den Boost zum richtigen Zeitpunkt

Der Boost regeneriert sich schnell und aus diesem Grund neigen viele unerfahrene Spieler dazu, ihn zu missbrauchen – nichts könnte falscher sein. Oft findet sich der rücksichtsloseste Spieler im Moment der größten Not “zu Fuß” wieder.

8- Gehen Sie auf Nummer sicher, spielen Sie defensiv

Wenn Sie Zweifel haben, dass Sie einen besonders schwierigen Ball nicht treffen können oder wenn Sie der Meinung sind, dass der Boost Sie bei der Abwehraktion nicht unterstützt, vermeiden Sie es, dass Ihr Team entdeckt und defensiver spielt.

Spiele auf niedrigem bis mittlerem Niveau werden oft zu wilden Haufen von Spielern, die kämpfen, ohne den Ball zu berühren: In diesem Zusammenhang ist das Angreifen, wenn die besten Bedingungen geschaffen sind, der beste Weg, ein Spiel zu gewinnen.

9- Seien Sie wegen der Demos nicht nervös

Im Sprachgebrauch der Rocket League steht Demo für Demolition. Tatsächlich können Sie in diesem Videospiel das Spiel ausnutzen, indem Sie den Gegner zerstören, der gezwungen ist, dem Spiel für eine gewisse Zeit fernzubleiben.

Die Spielgemeinschaft ist bei dieser Praxis sehr gespalten: Für einige ist es Teil von Rocket League und muss daher verwendet werden, für andere ist es fast eine Besessenheit (und sie verbringen Zeit damit, ihre Gegner zu demolieren), für andere ist es eine falsche Praxis, und sie tun es nicht verwenden. .

Auf der anderen Seite, wenn die Entwickler diese Möglichkeit aufgenommen haben, wird es einen Grund geben … der persönliche Rat lautet, mit Philosophie zu gehen, wenn Sie abgerissen werden, und andererseits Ihre Gegner (aber sparsam) zu demolieren. Wenn Sie sich für diese zweite Option entscheiden, müssen Sie sich darauf einstellen, im Voice-Chat sowieso eine Menge Beleidigungen zu erhalten.

10- Training, Training und mehr TRAINING

Wenn Sie mit Profis spielen, werden Sie neben Schallschlägen auch fliegende Schüsse, Luftdribblings und andere High-School-Nummern erleben. Lassen Sie sich nicht entmutigen: Um einige Darbietungen dieser Art überhaupt auszuprobieren, braucht es oft mehr als 1000 Stunden Spielzeit …

10- Voice-Chat ist manchmal böse …

Zu viele Gamer toben sich bei Rocket League aus. Oft werden Voice-Chats zu einem Ort, um Gegner (aber auch Teamkollegen selbst) mit unwiederholbaren Beinamen zu beleidigen und zu füllen.

Alles hat eine Grenze: Wenn der Voice-Chat Sie zu nerven beginnt und Ihr Spiel stört, schalten Sie ihn aus und spielen Sie entspannt weiter.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.