5 Möglichkeiten, die Registrierung unter Windows 10 zu bereinigen

Sehr oft weiß ein durchschnittlicher Windows-Benutzer nicht einmal, was die Windows-Registrierung ist, obwohl sie einer der wertvollsten Verbündeten für die Gesundheit unseres PCs ist. Tatsächlich wird manchmal empfohlen, eine gute Reinigung durchzuführen, insbesondere wenn schwer verständliche Fehler auftreten oder wenn Sie eine übermäßige Verlangsamung der Maschine feststellen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Registrierung verwenden, um Windows 10 zu bereinigen, um Ihrem PC neues Leben einzuhauchen.

Screenshot Windows 10 Systemprotokoll

Mögliche Ursachen für Registrierungsfehler

Auch wenn Sie im Moment keine Fehler oder seltsamen Situationen erleben, installieren diese Programme oder Medien Dateien direkt in Ihrer Systemregistrierung, wenn Sie Software oder Hardware installieren, mit der Sie Ihren PC gemäß Ihren Anforderungen verwenden können. Wenn Sie dann nach Bedarf diese Software deinstallieren (oder Hardware entfernen), kann es vorkommen, dass diese Einträge in der Registrierung nicht vollständig gelöscht werden und der PC zeitweise dazu führt, Fehler zu melden.

Aus diesem Grund empfehlen wir, die Schlüssel in der Registrierung zu bereinigen. Der PC sucht also nicht nach Software, die nicht mehr vorhanden ist, oder gar nach Hardware, die Sie nicht mehr verwenden.

Diese Reinigung kann auf verschiedene Arten erfolgen.

5 Möglichkeiten, die Registrierung unter Windows 10 zu bereinigen

1. „Datenträgerbereinigung“ verwenden

Der einfachste Weg, die Windows 10-Registrierung zu bereinigen, ist die Verwendung der Datenträgerbereinigung, die sich auch hervorragend zum Entfernen überschüssiger Dateien von Ihrer Festplatte eignet. Es ist nicht spezifisch für die Registrierung, aber es kann sehr nützlich sein, um diese übrig gebliebenen Apps und Treiber zu entfernen. Wenn diese Überreste entfernt werden, werden häufig auch die entsprechenden Registrierungseinträge gelöscht.

Um diesem Verfahren zu folgen, öffnen Sie zuerst Start und geben Sie „Datenträgerbereinigung“ ein. Wählen Sie das Ergebnis der Datenträgerbereinigung aus, das angezeigt wird.

datenträgerbereinigung registrierung windows 10 bereinigen

Das Tool führt automatisch einen Scan durch. Wenn es fertig ist, klicken Sie auf „Systemdateien bereinigen“. An dieser Stelle haben Sie einige andere Optionen zum Scannen. Das Tool wird ein zweites Mal ausgeführt und bietet Ihnen einige zusätzliche Optionen.

Wählen Sie die Optionen aus, die Sie interessieren (aber beachten Sie, dass Sie auch alle auswählen können). Stellen Sie nur sicher, dass Sie nichts im Papierkorb haben, das Sie behalten möchten. Drücken Sie OK, Ihre Systemreinigung beginnt.

2. Verwenden Sie DISM

DISM steht für Deployment Image Servicing and Management und ist ein integriertes Windows-Tool zum Reparieren von Update- und Systemfehlern. Es kann auch helfen, die Probleme im Zusammenhang mit beschädigten Registrierungseinträgen zu beheben. Obwohl es kein vollständiger Registry Cleaner ist, kann es die Gesundheit Ihrer Registry verbessern.

Um es zu starten, öffnen Sie zuerst Start und geben Sie “cmd” ein. Wählen Sie unter Eingabeaufforderung „Als Administrator ausführen“.

Geben Sie diese Zeichenfolge ein:

DISM /Online /Cleanup-Image /ScanHealth

Der Scan findet und bereinigt alle Fehler, die nicht unbedingt mit Ihrer Registrierung zusammenhängen. Das Gute daran ist, dass dies dazu beitragen kann, dass Ihr PC besser läuft, indem einige Probleme behoben werden, von denen Sie nicht einmal wussten, dass Sie sie hatten.

3. Sich auf CCleaner verlassen

CCleaner ist seit Jahren ein beliebter PC-Reiniger. Vom Löschen von Cookies und temporären Dateien bis hin zum Verwalten von Startoptionen erledigt es ein bisschen von allem, einschließlich der Reinigung der Registrierung. Was uns noch mehr gefällt, ist, dass Sie Ihre Registrierung sichern können, bevor Sie sie bereinigen, was eine großartige Nachricht ist.

Das bekannteste Tool zum Reinigen der Windows 10-Systemregistrierung

Eine kostenlose Version und eine kostenpflichtige Version sind verfügbar. Unserer Erfahrung nach ist die kostenlose Version bereits mehr als ausreichend, um die minimalen und wesentlichen Operationen durchzuführen, sodass Sie unserer Meinung nach auf die kostenpflichtige Version verzichten können (sofern Sie keine sehr aufwändige Reinigung durchführen müssen).

4. Reinigen Sie mit Wise Registry Cleaner

Wise Registry Cleaner ist ein kostenloses und leichtes Tool zum Bereinigen der Registrierung von Windows 10. Es bietet drei Modi, obwohl der Schnellscan im Allgemeinen für die meisten Benutzer gut funktioniert.

Auch hier ist eine kostenpflichtige Version verfügbar, aber die kostenlose Version ist mehr als genug, um alles zu tun, was Sie brauchen. In der kostenpflichtigen Version haben Sie zusätzlich zur kostenlosen Version die Möglichkeit, die Reinigung zu planen, aber um diese Funktion zu beheben, tragen Sie diese Aktivität einfach in den Kalender ein, und hier haben Sie etwas Geld gespart.

5. Verwenden Sie den Auslogics Registry Cleaner

Auslogics Registry Cleaner hilft seit langem dabei, die Registry sauberer zu halten. Die kostenlose Version bietet einen einfachen Scan, der für die meisten Benutzer oft ausreicht. Sie können jedoch für Benachrichtigungen und tiefere Scans und eine bessere Bereinigung auf die Premium-Version upgraden.

Bevor Sie mit dem dauerhaften Löschen von Elementen fortfahren, können Sie diese überprüfen, um zu entscheiden, ob Sie fortfahren möchten oder nicht. Tatsache bleibt jedoch, dass Auslogics Registry Cleaner nur sichere Einträge löscht.

Schlussfolgerungen

Alle oben beschriebenen Methoden sind absolut sicher, aber wir raten Ihnen, immer das zu sichern, was Sie auf Ihrem PC nicht verlieren möchten. Wenn Sie erst einmal damit begonnen haben, diese Tools zu verwenden, werden Sie feststellen, dass Ihr Computer enorm davon profitiert und Sie nicht mehr darauf verzichten können. Gute Reinigung!

Quelle einfacher machen

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.