Menü zum Konfigurieren von Windows 10

Windows 10 verfügt, ähnlich wie bei früheren Betriebssystemen, über verschiedene Menüs. Einige sind sichtbar und einfach zu konfigurieren, während andere eher im Betriebssystem verborgen sind. Aus gegebenem Anlass zeigen wir Ihnen mit diesem Artikel die Hauptmenüs zur Konfiguration von Windows 10. Wenn Sie kein erfahrener Benutzer sind, laden wir Sie ein, sich von ihnen fernzuhalten, aus dem einfachen Grund, dass es eine Änderung der Grundkonfiguration des Betriebssystems ist “Zeug” für diejenigen, die bereits einige Erfahrung und einen soliden technischen Hintergrund haben.

  • Desktop-Anpassungsmenü: Dieses Konfigurationspanel ist auch weniger erfahrenen Benutzern bekannt. Hier können Sie das Fensterlayout und den Hintergrund nach Ihren Wünschen anpassen. Um darauf zuzugreifen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste irgendwo auf den Desktop und klicken Sie auf das Element “Anpassen“.
  • Systemsteuerung: Hier wird alles konfiguriert, was den Computer betrifft, von den Audioeinstellungen bis zu den Videoeinstellungen, von den Systemeinstellungen bis zur Deinstallation von Programmen, von der Maus über die Tastatur bis hin zum Drucker.
  • PC-Einstellungen: Es handelt sich um nichts anderes als das vereinfachte Menü. Es war nicht nur in Windows 10 vorhanden, sondern auch bereits in Windows 8.1. Wie öffne ich es? Im Falle der neuesten Version des Microsoft-Betriebssystems gehen Sie einfach zu “Start“Und klicken Sie auf die Windows-Flagge in der unteren linken Ecke. Alternativ können Sie die Einstellungen auch aufrufen, indem Sie auf das Benachrichtigungssymbol rechts unten neben der Uhr klicken.
  • Hardwaregeräte- und Treiberverwaltung: Die Liste der Hardwaregeräte (intern und extern), die auf dem Computer verwendet werden, ist über die Systemeinstellungen zugänglich. Für den Fall, dass eines der oben genannten Geräte nicht richtig funktioniert, sehen Sie das gelbe Ausrufezeichen. Dies bedeutet, dass der PC das Hardwaregerät “sieht”, aber gleichzeitig die Treiber nicht findet, damit es funktioniert. Treiber sind Software, die es dem Betriebssystem ermöglichen, Hardwaregeräte zu verwalten. Ihr Laden erfolgt während der Startphase des PCs. In der Vergangenheit waren Treiber aufgrund von Softwarefehlern die Hauptursache für Windows-Abstürze.
  • Task-Manager: Mit dem Task-Manager von Windows 10 können Sie Startelemente bequem verwalten.
  • Registry: In Windows 10, sowie in allen Microsoft Betriebssystemen werden die allgemeinen Einstellungen und Programmeinstellungen im „Schallplatte„Das ist nichts anderes als eine zentralisierte Datenbank, die alle Schlüssel und Konfigurationen enthält. Um die Registrierung zu öffnen, geben Sie den Befehl in das “Laufen” Und “Regedit“. Wenn Sie eine bestimmte Option ändern, wird automatisch ein Registrierungsschlüssel geändert. Also, wenn Sie keine Erfahrung haben, vergessen Sie es. Die “Schallplatte“, für die “Koloss von Redmond“, war aufgrund seiner Größe schon immer ein großes Problem. Zum Abschluss noch die wichtigsten Menüs zur Konfiguration von Windows 10.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.