So beheben Sie den Fehler „Bad System Config Info“ in Windows 10

Bad System Config Info ist ein ziemlich häufiger Fehler bei der Fehlersuche auf Windows-Systemen: Er wird hauptsächlich durch eine Fehlfunktion der System- und Protokolldateien oder der Datei Boot Configuration Data (BCD) verursacht. Einige Boot-Reihenfolgedateien auf dem BCD (oder sogar einige veraltete Dateien) können mit neueren und stabileren Dateien in Konflikt geraten. In diesem Fall tritt der als Blue Screen of Death (BSoD) bekannte Fehler auf.

Der Fehlerprüfungsfehler kann auch verursacht werden durch:

  • Defekte Hardware;
  • Falsche Systemeinstellungen;
  • Ein “schlechter” Fahrer;
  • Die Installation eines größeren Updates;

Allerdings ist zu beachten, dass die meisten Fehlermeldungen oft eine Beschreibung enthalten, was das auslösende Problem sein könnte.
Nachfolgend haben wir einige Lösungen für Sie zusammengestellt, die wir erprobt und getestet haben, um Ihnen bei der Behebung eines Fehlers mit fehlerhaften Systemkonfigurationsinformationen in Windows 10 zu helfen.

Überprüfen Sie Ihren Arbeitsspeicher und Ihre Festplatte

Arbeitsspeicher prüfenEs mag schwierig erscheinen, die physischen Komponenten Ihres PCs zu überprüfen, aber der Zustand Ihres Arbeitsspeichers und Ihrer Festplatte kann die Ursache für den Fehler der falschen Systemkonfigurationsinformationen sein. Überprüfen Sie zuerst, ob die Ram-Bänke gut in ihren Positionen verankert sind. Wenn Sie Ihren PC öffnen möchten, können Sie einen Blick ins Innere werfen, um sicherzustellen, dass der Arbeitsspeicher richtig in die Steckplätze eingesetzt ist und dass die SATA-Kabel der Festplatte auch richtig angeschlossen sind. Diese Überprüfungen sollten nicht länger als ein paar Minuten dauern.

Vorausgesetzt, Ihr RAM und Ihre Festplatte sind korrekt installiert, sollten Sie jetzt den RAM-Status und den Festplattenstatus überprüfen.
Wenn sie nicht korrekt installiert sind, kann dies die Ursache für die Fehler sein, sodass es möglicherweise an der Zeit ist, sie auszutauschen.

Aktualisieren Sie die Treiber oder installieren Sie sie neu

Inkompatible oder veraltete Treiber sind die Quelle mehrerer Probleme. Das Schlimmste, was „schlechte“ Treiber tun können, ist, dass Sie BSoD-Fehler sehen, wie z. B. falsche Systemkonfigurationsinformationen. Um dies zu beheben, empfehlen wir Ihnen, zum Windows-Geräte-Manager zu gehen (Win-Taste, dann Geräte-Manager eingeben). Klicken Sie im Geräte-Manager-Fenster auf „Aktion -> Nach geänderter Hardware suchen“ und prüfen Sie dann, ob neben einem der Geräte gelbe Ausrufezeichen angezeigt werden: Um danach zu suchen, müssen Sie auf die Dropdown-Symbole klicken.

Wenn Sie fehlerhafte Treiber finden, klicken Sie mit der rechten Maustaste und klicken Sie dann auf „Treiber aktualisieren“. Wenn das Problem weiterhin besteht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber und dann auf „Gerät deinstallieren“. Wenn es sich um ein Systemgerät handelt (z. B. der Treiber für den integrierten Ethernet-Anschluss), wird es nach dem Neustart des PCs automatisch neu installiert. Wenn es sich um einen Treiber eines Drittanbieters handelt, wird er nach dem erneuten Anschließen des betreffenden Geräts oder nach der Neuinstallation der Software neu installiert.

Befehl bcdedit

Fehlerhafte Systemkonfigurationsinformationen in Windows 10Sehr oft kann der Fehler Bad System Config Info auftreten, wenn die Systemkonfiguration falsch ist. Der Fehler kann auch auftreten, wenn Speicher und Prozessoren in der Konfigurationsdatei einen falschen Wert haben: In diesem Fall verhindert das System auch den Zugriff auf Windows 10.

Um dies zu beheben, zwingen Sie Windows 10, das erweiterte Startmenü aufzurufen. Hier sind alle zu befolgenden Schritte:

  • Klicken Sie auf Starten.
  • Klicken Sie auf Leistung
  • Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf Neustart
  • Der Bildschirm „Option auswählen“ wird angezeigt. Wählen Sie Fehlerbehebung aus.
  • Wählen Sie im Fehlerbehebungsfenster „Erweiterte Optionen“.
  • Wählen Sie im Fenster „Erweiterte Optionen“ die Option „Eingabeaufforderung“.
  • Ihr Computer wird neu gestartet und Sie sehen den blauen Eingabeaufforderungsbildschirm. Sie werden aufgefordert, ein Konto auszuwählen, um fortzufahren. Drücken Sie die Eingabetaste und geben Sie dann das Passwort für dieses Konto ein.
  • Geben Sie nach dem Start der Eingabeaufforderung die folgenden Zeilen ein:

bcdedit / deletevalue {predefinito} numproc

bcdedit / deletevalue {predefinito} truncatememory

  • Schließen Sie die Eingabeaufforderung
  • Starten Sie Windows 10 erneut.

Korrigieren Sie die BCD-Datei

Wenn Ihre BCD-Datei beschädigt oder beschädigt ist, wird möglicherweise der Fehler Bad System Config Info angezeigt. Außerdem wird Ihnen möglicherweise der Zugriff auf den abgesicherten Modus und das Betriebssystem Windows 10 verweigert. Um dies zu beheben, benötigen Sie das bootfähige USB-Flash-Laufwerk mit Windows 10 oder Installations-DVD. Wenn Sie kein bootfähiges USB-Laufwerk haben, können Sie auch das im Microsoft Store herunterladbare Media Creation Tool verwenden.

Hier sind alle Schritte, die Sie befolgen müssen:

  • Legen Sie die Windows 10-Installations-DVD ein und Sie sehen, dass die Windows 10-Installation gestartet wird
  • Weiter klicken
  • Klicken Sie auf „Reparieren Sie Ihren Computer“
  • Wählen Sie „Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Eingabeaufforderung“
  • Geben Sie beim Starten der Eingabeaufforderung die folgenden Zeilen ein. (Drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste, um sie auszuführen.)

bootrec / repairbcd

bootrec/osscan

bootrec / repairmbr

  • Schließen Sie die Eingabeaufforderung.
  • Starte deinen Computer neu.

Beachten Sie, dass der letzte von Ihnen eingegebene Befehl die Master Boot Records löscht und daher neu erstellt. Gehen Sie daher mit Vorsicht vor

Korrigieren Sie die Registrierung

Der Fehler „Bad System Config Info“ kann auch auftreten, weil bestimmte Registrierungsprobleme vorliegen. Diese Probleme können durch die folgenden Schritte behoben werden:

  • Starten Sie die Windows 10-Installations-DVD
  • Wählen Sie „Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Eingabeaufforderung“
  • Geben Sie beim Starten der Eingabeaufforderung die folgenden Zeilen ein. (Drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste, um sie auszuführen)

cd C:\Windows\System32\config

ren C:\Windows\System32\config\DEFAULT DEFAULT.old

ren C:\Windows\System32\config\SAM SAM.old

ren C:\Windows\System32\config\SECURITY SECURITY.old

ren C:\Windows\System32\config\SOFTWARE SOFTWARE.old

ren C:\Windows\System32\config\SYSTEM SYSTEM.old

Hinweis: Die Ordner jedes dieser Befehle werden umbenannt, wenn Sie die Eingabetaste drücken, und sobald dies erledigt ist, wird Windows 10 sie nicht mehr verwenden. Wir empfehlen, sie umzubenennen, falls Sie viel später eine Systemwiederherstellung durchführen müssen.

  • Geben Sie an dieser Stelle die folgenden Zeilen in die Eingabeaufforderung ein:

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\DEFAULT C:\Windows\System32\config\

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\DEFAULT C:\Windows\System32\config\

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\SAM C:\Windows\System32\config\

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\SICHERHEIT C:\Windows\System32\config\

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\SYSTEM C:\Windows\System32\config\

copia C:\Windows\System32\config\RegBack\SOFTWARE C:\Windows\System32\config\

Dieser Prozess kopiert die Registrierungssicherung und ersetzt die alten Dateien. Schließen Sie die Eingabeaufforderung und starten Sie Ihren PC neu.

Systemwiederherstellung

Windows 10-WiederherstellungWenn die anderen Methoden das Problem nicht lösen, könnte die in diesem Absatz vorgeschlagene eine der letzten beiden Lösungen sein, die Sie ausprobieren sollten.

Lass uns anfangen:

  • Klicken Sie auf Starten.
  • Klicken Sie auf Leistung.
  • Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf Neustart.
  • Wählen Sie „Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Systemwiederherstellung“.
  • Wähle deinen Benutzernamen.
  • Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Wählen Sie den gewünschten Wiederherstellungspunkt aus.
  • Klicken Sie auf Weiter und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Windows 10 zurücksetzen

Wenn keine der vorherigen Lösungen funktioniert hat, ist dies die letzte Lösung, mit der Sie versuchen sollten, das Problem zu beheben. Bevor Sie Ihr System wiederherstellen, erstellen Sie eine Sicherungskopie (lesen Sie unsere vollständige Anleitung zur Durchführung einer vollständigen Sicherung mit Windows 10), da nach der Wiederherstellung von Windows alle Dateien von Partition C gelöscht werden.

Befolgen Sie an dieser Stelle unsere Anweisungen:

  • Klicken Sie auf Starten.
  • Klicken Sie auf Leistung.
  • Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf Neustart.
  • Wählen Sie „Problembehandlung -> Diesen PC zurücksetzen“.
  • Wählen Sie „Alle entfernen -> Nur das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist -> Nur meine Dateien entfernen“.
  • Klicken Sie auf Zurücksetzen und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Wenn es fertig ist, haben Sie eine Neuinstallation von Windows 10.

Das Zurücksetzen sollte das Problem beheben, wenn dies mit der PC-Software zusammenhängt.

Trotz seiner Probleme glauben wir, dass Windows 10 ein großartiges Betriebssystem bleibt. Wenn Sie jedoch andere Probleme haben, z. B. Soundprobleme unter Windows 10, oder wenn Sie die CPU-Temperatur überprüfen möchten, sind wir hier, um Ihnen mit unseren Ad-hoc-Anleitungen zu helfen.

Quelle Machen Sie Techeinfacher

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.