So überprüfen Sie den RAM-Status auf einem Windows-PC

Wenn Sie nach der Fragmentierung von Software und Festplatte auf Probleme in einem Windows-PC stoßen, ist RAM eines der ersten Dinge, die Sie überprüfen müssen. Aber wie überprüfen Sie, ob Ihr PC einen fehlerhaften oder fehlerhaften RAM hat? Es gibt ein paar Möglichkeiten, einen RAM-Speichertest durchzuführen, aber wie es oft bei Windows-Geräten der Fall ist, ist es wahrscheinlicher, dass Sie mehr Informationen von Software von Drittanbietern erhalten als von internen Windows-Tools. Wenn Sie Probleme mit Ihrem PC haben und den Status Ihres Arbeitsspeichers überprüfen möchten, finden Sie hier eine Anleitung, um zu verstehen, wie Sie alle Überprüfungen durchführen.

pc windows ram status

Symptome von RAM-Problemen

Bevor Sie Ihren RAM-Status überprüfen, sind hier einige Anzeichen, die darauf hindeuten können, dass Ihr RAM in Schwierigkeiten ist:

  • Der PC piept ein- oder mehrmals beim Start
  • Der PC wird langsamer, je länger Sie ihn eingeschaltet lassen
  • Der PC stürzt immer wieder ab
  • Sie haben Probleme beim Zugriff auf Dateien
  • In den Systeminformationen zeigt der PC weniger RAM an, als Sie hinzugefügt haben

So überprüfen Sie, ob der RAM Probleme hat

Der Windows-PC verfügt über interne Tools, um den vorhandenen Arbeitsspeicher zu überprüfen. Wenn Sie Windows 11 oder 10 haben, können Sie am einfachsten überprüfen, wie viel RAM Ihr PC hat, indem Sie auf die Schaltfläche START klicken und dann Einstellungen> System> Systemeinstellungen auswählen. Hier finden Sie sowohl Informationen darüber, wie viel RAM-Speicher der Computer hat, als auch über den Typ. Denken Sie alternativ daran, dass Sie dieselben Informationen auch im Task-Manager finden können, immer über das Startmenü. Wir empfehlen Ihnen, sich zu notieren, wie viel RAM in Ihrem Gerät installiert ist, da Sie dies möglicherweise später benötigen.

Sobald diese Details überprüft wurden, finden Sie hier eine Reihe nützlicher Tools, mit denen Sie überprüfen können, ob Ihr RAM Probleme hat.

Windows-Speicherdiagnose

Die schnellste, aber am wenigsten gründliche Methode zum Überprüfen des Arbeitsspeichers ist die Verwendung der Windows-Speicherdiagnose. Klicken Sie auf Start, geben Sie „mdsched.exe“ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste. An dieser Stelle wird der Computer neu gestartet, wenn Sie dazu aufgefordert werden, damit das Diagnosetool ebenfalls gestartet wird.

Wenn Sie fertig sind, drücken Sie F1 und wählen Sie dann, ob Sie einen Basis-, Standard- oder erweiterten Test durchführen möchten. Der Unterschied zwischen den drei Tests besteht darin, dass die umfangreicheren Tests viel umfassender, aber auch länger sind. Sobald Sie den Test ausgewählt und durchgeführt haben, wird das Betriebssystem automatisch neu gestartet und wenn Sie zu Windows zurückkehren, erhalten Sie eine Benachrichtigung, ob Fehler gefunden wurden oder nicht.

Fenster

HCI-Speichertest

HCI MemTest ist ein effektives und benutzerfreundliches RAM-Testtool, das Sie mehrere Stunden, einen Tag oder sogar mehrere Tage eingeschaltet lassen können. Es ist auch sehr einfach einzustellen: Laden Sie es einfach herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC. Es müssen keine besonderen Einstellungen vorgenommen werden, außer dass Sie manuell die Menge an RAM einstellen, die Sie testen möchten. An dieser Stelle ist es hilfreich, vorher die Größe des in Ihrem PC vorhandenen Arbeitsspeichers notiert zu haben.

Dieses Speichertest-Tool kann Ihre CPU und Ihren Arbeitsspeicher belasten, daher empfehlen wir Ihnen, alle Programme auf Ihrem PC zu schließen, für eine gute Belüftung zu sorgen und den Arbeitsspeichertest einige Stunden laufen zu lassen. Wenn Ihr RAM in Ordnung ist, sollte es keine Fehler erkennen.

HCI MemTest präsentiert die Ergebnisse auf einfache Weise. Wenn Sie die Meldung „Speicherfehler erkannt“ erhalten, wissen Sie, dass Sie ein Problem haben, und Sie müssen Ihr BIOS untersuchen oder sogar Ihre RAM-Module physisch überprüfen, um sicherzustellen, dass sie richtig angeschlossen sind. Wenn Ihr RAM in einem wirklich schlechten Zustand ist, kann die Software innerhalb einer Stunde Dutzende von Fehlern erkennen. Bevor Sie jedoch Abhilfemaßnahmen ergreifen, sollten Sie den Test mindestens ein paar Mal zur Gegenkontrolle durchführen. Wenn am Ende die Ergebnisse immer noch gleich sind, ist es möglicherweise an der Zeit, den Arbeitsspeicher Ihres Windows-Computers auszutauschen.

Speichertest86

Wenn die von uns bisher empfohlenen Diagnosetools keine Fehler anzeigen, Sie aber wirklich davon überzeugt sind, dass Ihr RAM ein Problem hat, können Sie dieses ausführlichere Tool ausprobieren: MemTest86. Speichertest86 Es wurde früher hauptsächlich für PCs mit 32-Bit-Prozessoren verwendet (daher „86“ im Namen), aber heutzutage ist es genauso nützlich, um den Speicher auf neueren 64-Bit-Computern zu testen. Laden Sie MemTest86 herunter und wählen Sie die Option „Image zum Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks“ (oder CD, wenn Sie „altmodisch“ sein möchten). Um diese Software nutzen zu können, benötigen Sie daher einen völlig kostenlosen USB-Stick. Extrahieren Sie die ZIP-Datei auf Ihre Festplatte, doppelklicken Sie dann auf die Datei „imageUSB“, um das Tool zu öffnen, wählen Sie das zu verwendende USB-Laufwerk aus und wählen Sie dann den aktuellen Speicherort der Datei „memtest86-usb“.

RAM-Status pc

Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche „Auf UFD schreiben“ und starten Sie nach diesem Schritt Ihren PC neu. Das Gerät bootet mit MemTest86 und durch Drücken einer beliebigen Taste wird automatisch ein detaillierter RAM-Test durchgeführt. Dieser Job kann einige Zeit dauern, aber irgendwann werden Sie wissen, ob es Fehler in Ihrem Speicher gibt.

Physische Überprüfung des Arbeitsspeichers

Wenn beim Überprüfen des Arbeitsspeichers auf Ihrem Windows-Computer Probleme festgestellt wurden, wie beheben Sie die gefundenen Fehler? Das Ersetzen des RAM ist natürlich die letzte Option, aber wir empfehlen Ihnen, zuerst zu überprüfen, ob es richtig in Ihren PC eingesetzt ist.

Versuchen Sie, die RAM-Module eines nach dem anderen von Ihrem PC zu entfernen, und führen Sie den MemTest jedes Mal aus, wenn Sie eines entfernen, um zu sehen, ob die Fehler verschwinden. Auf diese Weise können Sie herausfinden, welches Modul (oder welcher Steckplatz) die Probleme verursacht – wenn beim Entfernen eines Moduls die Fehler verschwinden, haben Sie möglicherweise genau festgestellt, wo der Fehler liegt.

Häufig gestellte Fragen zum Arbeitsspeicher

RAM, Akronym für Random-Access Memory oder Arbeitsspeicher, ist eine Art temporärer flüchtiger Speicher, der zum Speichern kurzfristiger Informationen auf dem PC verwendet wird.

  • Wie kann man RAM am besten erhalten?

Wie bei vielen Komponenten auf Ihrem PC ist der beste Weg, Ihren Arbeitsspeicher am besten zu erhalten, ihn zu belüften und nicht zu überhitzen. RAM überhitzt nicht wie die CPU oder GPU, aber es erzeugt immer noch Wärme und daher müssen Sie sicherstellen, dass Sie eine gute Luftzirkulation haben. Alternativ könnte man auch über einen dedizierten RAM-Kühler nachdenken.

  • Ist RAM-Übertaktung sicher?

Wir sprechen oft von CPU- oder GPU-Übertaktung, aber RAM kann auch für schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeiten übertaktet werden. Das Übertaktungsverfahren besteht darin, die vom Hersteller eingestellten Werksparameter zu ändern, um die Leistung des Geräts zu steigern. Insbesondere beim Arbeitsspeicher gilt: Je höher die Datenübertragungsgeschwindigkeit, desto besser kann die Arbeitsspeicherleistung sein.

Beachten Sie, dass Sie derzeit RAM-Module mit XMP (Extreme Memory Profile) finden können, die bereits für die automatische Übertaktung durch das Motherboard bereit sind (beachten Sie, dass letzteres auch XMP unterstützen muss). Wenn eine höhere Geschwindigkeit erforderlich ist, können vorkonfigurierte Parameter im BIOS / UEFI des Motherboards eingestellt werden, um die Taktfrequenz automatisch zu erhöhen.

Quelle einfacher machen

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.