So verbessern Sie Ihr WLAN zu Hause, indem Sie den Router an der Wand montieren

Der Standort des Wi-Fi-Routers ist ein entscheidender Faktor, um das Beste aus Ihrem Wi-Fi-Heimnetzwerk in Bezug auf Verbindungsgeschwindigkeit und Signalabdeckung herauszuholen. Die tatsächliche Leistung einer drahtlosen Verbindung zu Hause wird in der Tat stark von der Position beeinflusst, an der der Wi-Fi-Router installiert ist, sowie von der Entfernung zu den Geräten, die eine Verbindung zum Netzwerk herstellen müssen, und von der Anwesenheit von irgendwelche Hindernisse (zum Beispiel die Wände des Hauses).

Um ein wirklich effektives Wi-Fi-Netzwerk zu schaffen, das die verfügbare Bandbreite optimal nutzen kann, ist es daher notwendig, verschiedene Elemente im Zusammenhang mit der Installation des Wi-Fi-Routers sorgfältig zu prüfen, beginnend mit der Position. Dies ist eine wesentliche Bewertung, mit der Sie die Leistung und damit die maximale Download- und Upload-Geschwindigkeit des Netzwerks optimieren können. Schon wenige Meter können einen großen Unterschied machen und die Qualität der Verbindung und insbesondere die Datenübertragungsgeschwindigkeit komplett verändern.

Insbesondere bei der Auswahl des Standorts für die Installation des Wi-Fi-Routers kann die Wandmontage in Betracht gezogen werden, eine Lösung, die sehr praktisch sein kann, um die Leistung und Abdeckung zu maximieren. Mit dieser Art der Installation können Sie Probleme mit Ihrem Router und Ihrer WLAN-Verbindung beheben. Dies ist eine der verfügbaren Optionen, um das Heim-WLAN zu verbessern und zu erweitern und eine sofortige Leistungsverbesserung zu erzielen. Sehen wir uns unten alles an, was es über das Problem zu wissen gibt und welche Vor- und Nachteile es hat, sich auf die Wandinstallation eines Wi-Fi-Routers zu konzentrieren:

Welche Vorteile hat die Wandmontage des WLAN-Routers?

Die Wandmontage des Wi-Fi-Routers kann eine gute Lösung sein, um die Leistung Ihres Wi-Fi-Heimnetzwerks zu verbessern. Tatsächlich beeinflussen verschiedene Parameter die Verbindungsqualität einer drahtlosen Verbindung. Insbesondere die Einbauposition des WLAN-Routers sowie die Position der anzuschließenden Geräte (PC, Smart-TV, Konsole etc.), die mit dem Router verbunden werden sollen, sind grundlegende Elemente und müssen bei der berücksichtigt werden größte Aufmerksamkeit.

Im Allgemeinen müssen Sie für ein gut funktionierendes WLAN zu Hause sicherstellen, dass sich die Funkwellen so ausbreiten, dass sie auf die wenigsten Hindernisse stoßen. Eine zu überquerende Wand kann zu einer erheblichen Signalverschlechterung führen und die gute Qualität der Wi-Fi-Verbindung beeinträchtigen. Auch Möbel können sich negativ auf die Leistung auswirken. 5-GHz- und 6-GHz-WLAN-Signale werden stärker von Hindernissen beeinflusst als 2,4-GHz-Signale.

In diesem Zusammenhang kommt die Wandmontage des WLAN-Routers ins Spiel. Mit dieser Lösung können Sie tatsächlich die optimale Position für das Gerät auswählen, das den Zugriff auf das Internet aller Heimgeräte verwalten muss. Die Wandmontage ermöglicht in der Tat eine höhere Positionierung und vermeidet verschiedene mögliche Hindernisse. Der Haupteffekt dieser Lösung wird eine deutliche Verbesserung der WLAN-Qualität zu Hause sein.

Zu beachten ist auch, dass es bei dieser Montageart auch möglich ist, den Router in einem „zentralen“ Teil des Hauses ohne Möbel aufzustellen (z. B. in einem Flur). Die zentrale Positionierung im Vergleich zu allen Räumen des Hauses reduziert Hindernisse und gewährleistet eine bessere Abdeckung des Wi-Fi-Signals, das sogar die entlegensten Ecken Ihres Hauses erreicht.

Die Wandmontage kann auch eine gute Wahl sein, um die Kabel zum Anschluss an das Gerät besser zu verwalten. Auf diese Weise ist es möglich, die Positionierung der Kabel zu optimieren, auch indem auf spezielle Kanäle zurückgegriffen wird, um die verschiedenen Drähte (Stromversorgung und für die Internetverbindung erforderliche Kabel) zu verbergen. Zu beachten ist auch, dass durch die Montage des Geräts an der Wand das Risiko einer versehentlichen Beschädigung (insbesondere bei Kleinkindern oder Haustieren wie Hunden und Katzen) am Router selbst oder an den Kabeln verringert wird.

WLAN-Router zur Wandmontage

Kabel zur Verbindung mit einem Wi-Fi-Router können ein Problem darstellen

Welche Nachteile hat die Wandmontage des WLAN-Routers?

Die Wandmontage des WLAN-Routers kann in einigen Fällen die richtige Wahl sein. Es sind jedoch einige Überlegungen zu dieser Möglichkeit anzustellen, die möglicherweise nicht für alle Benutzer die richtige Wahl ist. Um den WLAN-Router direkt an der Wand und (möglicherweise) erhöht zu platzieren, müssen Sie zunächst die Länge der Kabel prüfen. Wenn diese zu kurz sind, müssen Sie neue kaufen oder Verlängerungen erhalten. In jedem Fall gibt es einige zusätzliche Kopfschmerzen zu berücksichtigen.

Es sollte auch beachtet werden, dass die Wandmontage eine fast endgültige Wahl ist, da die Netzwerkkonfiguration basierend auf der Position des Geräts entworfen wird. Das Bewegen des Routers, auch nur vorübergehend, kann zusätzliche Arbeit erfordern und wird sicherlich weniger unmittelbar sein, als das Gerät einfach in ein Regal zu stellen. Auch der Austausch der Oberfräse kann ein Problem darstellen, da Sie bei dieser Konfiguration auf die Auswahl bestimmter Modelle beschränkt sind und ggf. Umbauarbeiten an den Haken vornehmen müssen.

Bei der Wandmontage des WLAN-Routers sind weitere zentrale Aspekte zu beachten. Es sollte betont werden, dass nicht alle Router für diese Art der Montage ausgelegt sind und eine vertikale Wandmontage kompliziert sein könnte, was zu Problemen für das Wärmeableitungssystem und auf lange Sicht für den eigentlichen Betrieb des Geräts führen könnte. Dann ist da noch die Anordnung der Antennen zu berücksichtigen.

In vielen Fällen breitet sich das Signal ausgehend von der Antenne “donut” aus. Folglich müssen die Antennen vertikal positioniert werden, um die Leistung zu maximieren. Die Struktur des Routers lässt diese Lösung möglicherweise nicht zu. Beachten Sie auch, dass viele Wi-Fi-Router feste oder interne Antennen haben, die eine Wandmontage zu einer zu vermeidenden Wahl machen.

So erhöhen Sie die Abdeckung und beschleunigen Ihr Heim-WLAN

Die Wandmontage des WLAN-Routers an einer erhöhten und ungehinderten Position, um die Signalqualität und damit die Abdeckung des drahtlosen Heimnetzwerks zu verbessern, ist eine Option zur Lösung von Verbindungsproblemen zu Hause . Diese Lösung ist jedoch möglicherweise nicht ausreichend. Was tun, wenn die Wandmontage des WLAN-Routers nicht ausreicht, um das Heimnetzwerk zu verbessern? Das Haus hat möglicherweise eine Nebenstelle, die für die tatsächlichen Fähigkeiten des Routers zu groß ist (insbesondere die von Telefoniebetreibern bereitgestellten, die im Allgemeinen nicht die besten Lösungen auf dem Markt sind).

Es kann auch zu viele Hindernisse geben, um eine optimale WLAN-Abdeckung in jeder Ecke des Hauses zu gewährleisten. Unter diesen Bedingungen ist es möglich, die Wi-Fi-Abdeckung zu verbessern, indem Sie zusätzliche Geräte zum Heimrouter hinzufügen. Mit einem Mesh-Router-System können Sie beispielsweise die WLAN-Abdeckung erheblich erweitern und in jeder Ecke des Hauses erhebliche Vorteile in Bezug auf die Verbindungsleistung erzielen.

In vielen Fällen ist die Netzwerkleistung mit einem einzelnen Router selbst bei Wandmontage schlecht, sowohl in Bezug auf die Signalabdeckung als auch auf den Durchsatz der Verbindung. Mit einem Mesh-System können Sie Ihr Wi-Fi-Heimnetzwerk komplett umgestalten. Auch mit einem einfacheren Einzel-Extender haben Sie die Möglichkeit, die Abdeckung des heimischen WLAN-Netzwerks zu verbessern und so einen schnelleren Zugriff auf das Internet auch in Bereichen zu gewährleisten, die der Router nicht erreicht.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.