Was sind die Hauptunterschiede zwischen Windows 10 und Windows 11?

Was sind die Änderungen und Unterschiede zwischen Windows 10 und Windows 11, mit denen wir konfrontiert sind?

Nachdem Microsoft sein Betriebssystem in den letzten Jahren mit zahlreichen Updates kuratiert hat, hat man sich nun endgültig entschieden, einen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen. Benutzer haben, wie immer in diesen Fällen, gemischte Gefühle: der Wunsch nach Neuem auf der einen Seite und ein gewisses Misstrauen gegenüber einem völlig neuen und unbekannten System.

In diesem Artikel werden wir versuchen, die Änderungen zwischen den beiden Betriebssystemen zu identifizieren.

Windows 11 anzeigen

Windows 10 und Windows 11: Kann ich meinen PC einfach aktualisieren?

Die meisten PCs mit Windows 10 sind für ein Upgrade auf Windows 11 berechtigt, wenn das neue Betriebssystem verfügbar ist, also gegen Ende 2021. Wenn Ihr PC Windows 11 ausführen kann, ist das Upgrade völlig kostenlos. In diesem Sinne ist es gut, sich an die Anforderungen des neuen Microsoft-Betriebssystems zu erinnern, nämlich:

  • 1 GHz oder schnellerer Prozessor mit 2 oder mehr Kernen und 64-Bit-kompatiblem Prozessor;
  • RAM: mindestens 4 Gigabyte;
  • Mindestspeicherplatz: 64 GB;
  • System-Firmware: UEFI- und Secure-Boot-kompatibel;
  • Grafikkarte: kompatibel mit DirectX 12 oder höher;
  • Monitor: ein HD-Display mit einer Auflösung von mindestens 720p (1280 × 720) größer als 9 Zoll in der Diagonale;
  • Internetverbindung und Microsoft-Konto: Windows 11 Home Edition erfordert eine Internetverbindung und ein Microsoft-Konto, um das Gerät bei der ersten Verwendung einzurichten.

In jedem Fall können Sie überprüfen, ob Ihr PC Windows 11 ausführen kann, indem Sie die kostenlose PC Health Check-App von Microsoft ausführen. Wenn das Tool sagt, dass Windows 11 auf Ihrem PC nicht ausgeführt wird (obwohl er den erforderlichen technischen Spezifikationen entspricht), ist es möglich, dass Ihr TPM oder Secure Boot in den UEFI-Firmware-Einstellungen Ihres Computers deaktiviert ist.

Können Sie Windows 10 weiterhin verwenden?

Windows 11 mag nur wie ein kräftiges Update von Windows 10 erscheinen, aber es ist ein völlig neues Betriebssystem.

Wenn Ihr PC Windows 11 nicht unterstützt oder Sie einfach lieber das alte Betriebssystem behalten möchten, können Sie Windows 10 weiterhin ausführen. Laut Microsoft selbst hat es den vollen Support (komplett mit Sicherheitsupdates) bis zum 14. Oktober 2025 garantiert, also Bis zu diesem Datum können Sie Windows 10 ohne Sicherheitsbedenken weiter verwenden. Wir erwarten auch, dass Software- und Hardwareentwickler Windows 10 aller Wahrscheinlichkeit nach bis zu diesem Datum und möglicherweise darüber hinaus unterstützen werden.

Bitte beachten Sie: Dies gilt möglicherweise nicht für Hardware. Beispielsweise werden die neuen CPUs wahrscheinlich nur mit Windows 11 funktionieren.

Können Windows 10 und Windows 11 dieselbe Software ausführen?

In diesem Zusammenhang sprach Microsoft von einer bestimmten Implementierung eines Systems, das in der Lage ist, heruntergeladene Programme zu isolieren, um sie in absoluter Sicherheit zu verwenden, aber darüber hinaus hat es noch keine besonderen Hinweise gegeben.

Es muss jedoch gesagt werden, dass interessante Worte für den neuen Microsoft Store ausgegeben wurden. Auf diese Weise können Sie aller Wahrscheinlichkeit nach alte Apps optimiert verwenden, sodass sie auf dem neuesten Betriebssystem optimal funktionieren. Nicht nur das: Ein weiteres hervorstechendes Merkmal von Windows 11 ist, dass es Android-Apps ausführen kann.

Microsoft-Store

Die wichtigsten neuen Funktionen von Windows 11

Windows 11 enthält einige wirklich nützliche neue Funktionen, die Ihnen helfen, Fenster einfacher zu verwalten und die Arbeit auf mehreren Monitoren zu optimieren. Eine Neuheit, die für Liebhaber der Einfachheit interessant sein könnte, ist das neue Startmenü, das vereinfacht wurde und aus dem die Live-Kacheln entfernt wurden.

Das Update-System insgesamt wurde deutlich verbessert. Tatsächlich werden die Pakete 40 % kleiner als zuvor sein und Windows 11 wird sie vollständig im Hintergrund verwalten können. Nach Schätzungen von Microsoft wird es nur ein großes jährliches Update geben und etwa 2 mittelgroße (wieder über einen Zeitraum von 12 Monaten).

Der erwähnte Microsoft Store von Windows 11 wird jedoch vielleicht die größte Neuerung sein, gerade weil er die Möglichkeit bietet, Android-Apps in das Betriebssystem zu integrieren.

Und aus Gaming-Perspektive? Auto HDR und DirectStorage kommen direkt von Xbox Series X zum Desktop-Betriebssystem. Das Ergebnis wird eine verbesserte Grafik in älteren Spielen und kürzere Ladezeiten in moderneren Titeln sein.

Offensichtlich wird Microsoft im Laufe der Monate weitere Details über sein neues Betriebssystem enthüllen. Was bisher gesagt wurde, ist in der Tat als einfacher „Starter“ dessen zu betrachten, was Windows 11 sein wird.

Was geht beim Wechsel zwischen Windows 10 und Windows 11 verloren?

Gleichzeitig mussten die Entwickler aufgrund von was auf einige Funktionen im Zusammenhang mit dem aktuellen Betriebssystem verzichten. In diesem Sinne steht derzeit fest:

  • Die bisherige Taskleiste wird durch eine andere ersetzt: Sie lässt sich nicht mehr an einen hohen Bildschirmrand verschieben und ist daher unten verankert;
  • Das Startmenü wird stark vereinfacht: Abschied von Live-Kacheln, ersetzt durch Widgets. Sie können keine Gruppen oder Ordner von Apps mehr benennen, die im oben genannten Menü gesperrt sind;
  • Cortana ist nicht mehr standardmäßig an die Taskleiste angeheftet. Der virtuelle Assistent spricht während des PC-Einrichtungsvorgangs nicht mehr mit Ihnen.

Es gibt noch viele weitere Änderungen, die Microsoft wohl nach und nach enthüllen wird. Insgesamt müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen: Die entfernten Funktionen werden aller Voraussicht nach nicht fehlen.

Quelle howtogeek.com

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.